web analytics

Ein Hamburger in Aussie Land

Posted On März 14, 2009
März 14, 2009

So, ich bin in Hamburg. Doch je länger ich hier bin, um so deutlicher wird, dass ich Melbourne mehr und mehr vermisse. Es ist meine Stadt, mein Leben, meine große Liebe. Kein Wunder, dass ich da jede Chance ergreife, um dem Land in dem die Stadt meines Herzens sitzt, ein Stückchen näher zu sein.

Als bestes Beispiel, wäre heute zu nennen.

Heute bekam ich mein neues MacBook. Nach Feierabend wartete es geduldig auf mich, dass ich es zärtlich von seiner extrem stylischen Verpackung befreie. Shiny und silbern leuchtete es munter auf meinem Sofatisch und strahlte mir aufmunternd entgegen. Wer mich kennt, weiß welche Anziehungskraft neue Gadgets auf mich ausüben. Ich bin wie besessen und kann kaum von ihnen lassen.

Doch obwohl ich den kleinen Mac entdecke und sehen wollte was er so alles kann, ließ ich ihn nach 2 Stunden alleine und ging mit Freunden aus…
Doch nicht etwa irgendwohin aus!!! Nein es ging nach Down Under! Wie der einfallsreiche Name es bereits vermuten lässt, ein Pub das Australien zum Thema hat.

Schon von weitem sah man das Fosters Schild leuchten. (Erster Faux pas, denn niemand in AUS trinkt Fosters!) Innen hörte man Live Musik, was ich schon mal recht nett fand.
Das Pub war auch brechend voll und sah überraschend gemütlich aus. Da auf den Schildern überall von “real Aussie Burgern” die Rede war, holte ich mir natürlich gleich die Karte.

Erste Inspektion trieb mir bereits Tränen des Glücks in die Augen! Endlich einmal gab es Bier das ich kannte und auch weiß, wie es schmeckt!!! Leckeres James Boags, VB oder auch Carlton sowie unaustehliche Gesöffe wie beispielsweise XXXX bot die Karte. Ich war happy.

Die Burger waren zwar ein Witz (frage mich wo da der Aussie Style war, da nicht mal rote Beete drauf waren), aber dennoch ok.

Ich sprach sogar mit einem echten Aussie und fühlte mich zum ersten Mal seit laaaanger Zeit so richtig wohl. Bier das mir vertraut ist, ein Akzent den ich mag und gute Live-Mucke… Tja, das lässt sogar den neue Mac in Vergessenheit geraten. Wer hätte das gedacht, dass ich gar nicht mal der Geek bin, für den mich immer alle halten. Man muss mir nur ein Stückchen “Heimat” geben und ich bin happy :)

Und zum neuen MacBook….

Man ist das schön! Aber auch noch teuflisch kompliziert. Alles ist anders und nichts wie an einem PC.. aber alles irgendwie auch selbsterklärend und schrecklich einfach. Soooo rad!

Anyway, sobald ich mein etwas größeres iPhone (denn so kommt mir mein MacBook vor) etwas näher verstehe, werde ich mehr davon berichten.
Bis dahin eine gute Nacht!

7 Comments

  1. ruediger   14. März 2009 09:30

    Willkommen in Apfel-Land. Lass Dich infizieren, in 2 Wochen willst Du nie etwas anderes mehr nutzen wollen. Tue Dir einen Gefallen, lass die Vergleiche zum Win auf der Arbeit, das frustriert nur unnötig. Mich hat die Apfelmanie vor ein paar Monaten erwischt.

  2. AndiBerlin   14. März 2009 10:15

    Glaubst Du nicht das Du es in Hamburg für länger aushältst?
    Ich bin ja gespannt, wie es mir dort ergeht, sollte ich dorthin ziehen. Es hängt eben nur davon ab ob andere Firma für mich wirklich einen Job hat der meiner Ausbildung und meinem bisherigen Wirken entspricht… noch bin ich ja skeptisch. Ich habe da ja keine Plätze für Elektroniker gesehen!
    In anderthalb Jahren weiß ich mehr. Ich hoffe da bist Du noch vor Ort! :)

  3. Matthias   14. März 2009 17:06

    Hhhmm, hat dich HH also noch nicht in seinen Bann ziehen können?

  4. Claudi   17. März 2009 06:27

    Na dann mal los mit dem tollen Apfel. Ich finde es uebrigens total witzig das du genau die gleichen Fragen stellst wie ich vor ungefaehr 4 Jahren als ich meinen ersten Apfel gekauft hatte.
    Mhhh also du und Hamburg ihr werdet irgendwie nicht so richtig warm mit einander aber Hamburg hat es halt gegen Melbourne auch ganz schoen schwer. Vielleicht troestet es dich das hier gerade nicht nur Sonnenschein herscht und es den ganzen letzten Samstag geregnet hat.
    Ich gehe morgen ein wenig zum Faschion Festival und zum Loreal Powder Room. Ich denke an dich.

    LG aus der Stadt deiner Liebe ;)

  5. patrick   17. März 2009 11:50

    Also ich hätte den mac sofort ausprobiert ;) Lass dich mal nicht von der unterschiedlichen Bedienung abschrecken. Wenn man einmal drin ist, dann will man nie weder as anderes.

    Und was Aussie in Hamburg angeht: Dafür das wirs hier eigentlich ganz nett haben und die Vielfalt an Bars ja echt nicht schlecht ist, bleiben die “Aussie-Freunde” echt auf der Strecke. Vor allem beim Essen :)

  6. crosa   19. März 2009 08:45

    so toll hamburg ist, ich kann schon ein bisschen verstehen, dass die Australien fehlt. Ich hoffe das legt sich…

  7. Michael   7. April 2009 21:55

    Echtes VB ist Mangelware in Hamburg und in Deutschland denkt wirklich jeder, dass Foster typisch Australisch ist…
    Naja, das Down Under ist ein netter Laden, aber ein kühles VB mit Blick auf das Outback kann es nicht ersetzen :)

Post a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Awesome content goodness by Sandra and WordPress