web analytics

Von Laptops und Peinlichkeiten

Posted On Januar 7, 2009
Januar 07, 2009

Diese tägliche Büro-Routine schafft mich. Ich bin das nun ja gar nicht mehr gewohnt jeden Tag in ein Büro zu gehen. Jeden Tag früh aufstehen und mit Hunderten anderer zusammengepfercht im Bus und der U-Bahn zu stehen. Das geht ganz schön an die Kräfte.

Gestern schaffte ich es gerade noch kurz zu bloggen und dann fiel ich auch schon völlig ko ins Bett.
Aber es sind ja erst drei Tage vorbei und ich bin mir sicher, dass ich mich bald an den neuen Rhythmus gewöhnt haben werde. Und ist ja auch kein Wunder, wenn man so lange seine Arbeitszeit weitestgehend selbst bestimmen konnte, dass man dann nun leichte Anpassungsschwierigkeiten hat. Braucht eben ein kleines Weilchen.

Wozu ich nicht lange brauchte, ich tötete bereits am zweiten Arbeitstag meinen Arbeitslaptop. Kein Witz! *g*
Ich wollte die Festplatte partitionieren (nennt man das so?). Googelte wie es geht und mit aufmunternder Unterstützung meines Chefs tat ich es dann auch. Mit Erfolg!!!

Ja kein Witz, alles klappte. Nur als ich ein wenig später ein Word Doc öffnen wollte krachte es. Bluescreen und nix ging mehr :-)
Das Ende vom Lied, der Schleppi musste platt gemacht werden. …heijeijei und das am zweiten Tag. Aber um ehrlich zu sein fand ich es mehr witzig, als peinlich. Aber so macht man sich einen Namen, gell! *g*

Aber nun geht er ja wieder!

10 Comments

  1. ruediger   7. Januar 2009 22:27

    *lol* Die Partitionierung hat Dein Windows geschrottet?

    watch out – Fudge’inator is in town! ;)

    Das Dein Weg ins Büro eine große Umstellung für Dich sind, denke ich mir. Es wird sicher besser werden.

  2. Fudge   7. Januar 2009 22:39

    @ ruediger: Lol, Fudge’inator. Das gefällt mir :-)

  3. Claudi   8. Januar 2009 03:02

    Ich will dich ja nicht entmutigen. Man gewoehnt sich nicht direkt daran, aber man findet sich mit dem Rythmus ab, nur um dann nach jedem Urlaub oder Wochenende wieder wie mit einem Brett vor dem Kopf rumzuwandeln. Also frohes schaffen weiterhin. :)
    Sag mal gibt es bei euch keine IT Abteilung, die euch jegliches installieren und veraendern des Computers untersagt? Staun!

  4. azahar   8. Januar 2009 12:11

    Du durftest das echt selbst machen? Ich darf hier keinen Finger am PC rühren, wenn es über die normalen User-Anwendungen (was für ein Wort) hinausgeht. Nichtmal das Administratorpasswort um Programmupdates zu installieren, bekommen wir hier.
    Na ja, auch eine Arbeitsbeschaffungsmassnahme für Informatiker ;-)

    Irgendwann nimmt man es hin, jeden Morgen aufstehen und ins Büro zu müssen. Man hat ja keine andere Wahl *seufz*
    Kopf hoch, das wird schon!

  5. Fudge   8. Januar 2009 12:43

    Ich habe admin rechte, da geht das

  6. Tommy   8. Januar 2009 13:28

    der hammer :) dein gesicht hätte ich in dem moment echt gerne gesehn ;)

  7. @irsign   8. Januar 2009 16:06

    ich habe mich nach 10 jahren immer noch nicht an diesen rhythmus gewöhnt.

  8. Fudge   10. Januar 2009 18:23

    Es hat ja auch Vorteile nach langer Zeit wieder in einem Büro zu arbeiten (ist ja nicht so, als hätte ich das noch nie getan, wie manch einer hier annimmt)
    Man kann mit den Kolleginnen online shoppen, man kann sich austauschen mit Leuten die kein Fragezeichen überm Kopf haben wenn man über Social Networks redet, bloggen oder sonstige Dinge. Das hat mir schon gefehlt.

  9. Fudge   10. Januar 2009 18:31

    @Claudi: Ich will dich ja nicht deprimieren, aber wenn es jede Woche bei dir so ist, hast du wohl definitiv den falschen Job!
    Ich habe schon einige Jährchen Arbeit auf dem Buckel und kann dir sagen, dass man sich so nur fühlt, wenn die Arbeit Schrott ist.
    Das ich momentan völlig ko bin, ist doch ganz klar. Ist ein ganz anderer Tagesrhythmus an den ich mich auch erst wieder gewöhnen muss und wenn ich nach hause komme, habe ich eben erst mal keinen Feierabend, sondern arbeite noch 2-4 Stündchen weiter. Aber das ist nicht schlimm. Es macht mir Spaß und da nimmt man das gerne auch in Kauf. Also nix mit Brett vorm Kopf :-)

  10. Matthias   11. Januar 2009 23:22

    Volle Kraft voraus!

Post a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Awesome content goodness by Sandra and WordPress