web analytics

Are you on the guestlist?

Posted On November 26, 2006
November 26, 2006

Gestern Abend (Samstag) war feiern angesagt. Laura hatte ihre letzten Examen und wir wollten sie offiziell in der Welt der unemployed people willkommen heißen. Und so wollte man sich in der Chaise Lounge treffen. Auf dem Weg dorthin meldete sich bereits die Psychologin, sie käme nicht hinein, man brauche eine Reservierung. So wurde Laura angerufen und gefragt, ob sie reserviert habe, was sie verneinte. Sie sei auch erst vor 10 min angekommen und bereits drin. ???? Also konnte es nur am Dresscode liegen. Man muss nun wissen, dass man sich in Melbourne an einem Samstag Abend ziemlich herausgeputzt ins Getümmel stürzt. Ein schickes Abendkleidchen ist hier keine Seltenheit.

In Gedanken checkte ich kurz was ich anhatte. Ok es war recht kühl, also hatte ich enge Jeans an, High Heels und ein schickes Top. Sollte also kein Problem sein. An der Chaise Lounge angekommen, wurde dann auf der Straße so lange gewartet, bis alle eintrudelten waren und dann ging es forschen Schrittes zum Türsteher. Der mich auch gleich fragte: “Are you on the guestlist?” (Hääääää???? Welche Gästeliste?) Ich antwortete ihm dann promt, mit einem “yeah sure, friends of us are already in there”. Er schaute mir kurz in die Augen und zog dann ein kleines Buch heraus. Er fragte mich nach dem Namen meiner Freundin und checkte seine Liste. Um ehrlich zu sein, auf der Liste war alles vermerkt, nur nicht Lauras Name. Und dann sagte er, “Ok, have fun” und öffnete uns die Tür.

Keine Ahnung was das alles sollte, ist mir auch noch nie passiert. Doch ich denke es lag an der Kleidung einiger Mädels die dabei waren.
Nach einigen Stunden beschlossen wir den Club zu wechseln.
Zwei Türen weiter war der nächste schon, den Laura sehr empfehlen konnte. Einige Leute standen vor der Tür an und auch wir wurden in eine Warteschleife gestellt. Nach einigen Sekunden kam der Türsteher wieder, um uns mitzuteilen, dass sein Manager uns nicht herein lassen wollte. Ich fragte nach dem Grund und er sagte nur das hätte ihm sein Manager nicht gesagt. Darauf antwortete ich ihm, wenn wir Miniröcke an hätten wäre es wohl kein Problem. Er verneinte dies und sagte es sein kein sexuelles Ding… (ja klar, natürlich nicht) ;-) Um ehrlich zu sein hab ich mich über den Deppen geärgert. Aber mal ehrlich, will man wirklich in einen Club der so “aussiebt”. Nö!
Und somit ist es offiziell geschehen… Ich bin zum ersten Mal in meinem Leben nicht in einen Club gekommen. Ich werde alt!
Willkommen im Rentnerclub!!! ;-)

3 Comments

  1. ela   26. November 2006 11:21

    Du mußt ja eine fette Zeit dahinten haben feten feiern ohne ende *neidvoll guck*
    bekomme ich eine Karte aus AUS?

  2. Fudge   26. November 2006 12:12

    Nun ja, es war halt Wochenende… Ich mach hier am WE nichts anderes als in Deutschland auch, ich geh halt aus. Man muss ja ein wenig vom Stress der Woche entspannen. Schick mir deine Adresse per Mail, dann bekommst du eine Karte. Gar kein Problem ;-)

  3. Claude   26. November 2006 14:14

    Meine Adresse kommt dann auch bald per Mail…
    :)

Post a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Awesome content goodness by Sandra and WordPress