web analytics

Mir fällt kein Titel ein…

Posted On September 28, 2006
September 28, 2006

Es ist 23:07 Uhr ich bin gerade erst nach hause gekommen.
Normelerweise bin ich ein Mensch der es ablehnt Probleme, Stress, oder sonstiges im Alkohol zu ertränken. Und dennoch bin ich momentan ein wenig angeheitert. (Man verzeihe mir in diesem Zustand eine gewisse Rechtschreibschwäche…)

Ich war aus. Mit Freundin Schatzi und Freundin Pink  – in der Kneipe meines Vertrauens in der donnerstags auf ausgewählte Getränke (auch Cocktails) Happy Hour ist. Nicht verwunderlich also, dass ich insgesamt seit 21:00 Uhr 3-4 Caipirinhas hatte.
Man debattierte viel. Über Wachsjungfrauen und die Leiden der Wachsentjungferten, über Frauen-Kino-Filme, über Beziehungen im allgemeinen, über Beziehungen im speziellen, über Gewichtsprobleme (hey sorry, ich bin nur ehrlich), graue Haare, Job, Karriere,  und Wochenendplanung. Frauenthemen eben. Und was soll ich sagen, es war schön. Schön wie schon lange nicht mehr und nicht nur weil ich “einen im Tee” habe. (Da der Spanier krank in der Werkstatt ist, wurde ich gefahren… :-) )

Alles in allem ein lustiger Abend!!!
Jetzt muss ich versuchen schnell zu schlafen, morgen holt mich Freundin und Kollegin A. (deren Bruder am geichen/selben (wer erklärt mir mal den Unterschied) Tag Geburtstag hat wie ich) bereits um 7:10 ab, um zur Arbeit zu fahren. Normaler Weise stehe ich da erst auf! Ich bin jetzt schon müde, wenn ich nur daran denke.

Genug geschwafelt… morgen lösche ich das Ganze eh wieder :-D

Bis dahin… Gute Nacht!

2 Comments

  1. kokolores   29. September 2006 07:23

    Wenn Dich die Schwester des Zauberers mitnimmt, dann ist ja auch gleich mit Deinem Eintreffen zu rechnen – ein Licht am Horizont.

    Danke für das Kompliment, das keines war – ich mag Dich auch ! (c:

  2. IngoS   29. September 2006 08:38

    hier kommt der lehrer in spiel.
    der unterschied lässt sich am besten mit einem beispiel erklären.
    der optiker von nebenan trägt heute z.b. das selbe hemd wie gestern.
    wichtig ist, dass er das hemd schon gestern anhatte, es also wirklich identisch ist.

    ich trage heute das gleiche hemd wie der optiker, nämlich ein graues von adidas.
    das selbe können wir nicht tragen!
    hoffe, so kann man sich das merken!

    schönes erschwertes arbeiten :)

Post a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Awesome content goodness by Sandra and WordPress