web analytics

Apfel im Schuh

Posted On Januar 10, 2007
Januar 10, 2007

Soeben hab ich mir das Nike + iPod Nano Sport Kit bestellt. Allerdings über eBay, da es dort wesentlich billiger angeboten wurde, als im Applestore. Um die Frage gleich vorweg zu nehmen – nein ich besitze nicht die passenden Schuhe von Nike dazu. Man muss sie auch nicht haben.

Und das kann mein neues Spielzeug:
Man setzt einen drahtlosen Sensor in das passgenaue, integrierte Fach unter der Innensohle des Nike Schuhs ein (oder in ein Täschchen das am Schuh befestigt ist) und schließt den Empfänger an den Dock-Anschluss des iPod nano an. Während man läuft oder geht, sendet der Sensor die Trainingsdaten – Zeit, Entfernung, Tempo und verbrannte Kalorien – an den iPod nano. Kleiner Energiestoß gefällig? Dann hört man das Sprach-Feedback des iPod nano in Echtzeit. Er gratuliert sogar, sobald man eine persönliche Bestzeit erreicht hat.
Nach dem Training synchronisiert man den iPod nano mit dem Computer, um die Trainingsdaten an iTunes und nikeplus.com zu übertragen. Dort kann man die Laufleistung analysieren, neue Trainingsziele festlegen und sogar andere Läufer zu einem virtuellen Rennen herausfordern.

In einem Blog las ich, dass Runners Point kleine Taschen anbietet, in die der Sensor passt. Die Kosten hierfür belaufen sich auf etwa 3 € und die Tasche wird am Schuh befestigt.
Bezahlt hab ich nun alles, jetzt heißt es nur noch warten. *freu* Ich werde berichten wie sich das neue Equipment bewährt.
Und wenn das wunderschöne iPhone im Handel erhältlich ist, werde ich alles daran setzen um es so schnell wie möglich in meinem Besitz zu wissen. *bin schon ganz hibbelig*

7 Comments

  1. Pipedeloro   10. Januar 2007 22:10

    das iphone will ich auch, und wie.
    so lange reicht mir noch mein alter mini, ich laufe ja eh net.

  2. ela   11. Januar 2007 08:43

    Warum sind manche so wild auf das Tele und auf so Dinge wie I-Pod usw?

  3. Fudge   11. Januar 2007 08:54

    @ela: Gute Frage. Ich kann sie zumindest für mich beantworten. Zum einen finde ich die Produkte die Apple herstellt sehr stylish und zum anderen steh ich auf technischen Schnick Schnack. Beides vereint macht mich wild auf diese Sachen.
    Ich denke es ist ähnlich wie deine Leidenschaft für die Sims. Du hast daran “Blut geleckt”, du freust daran die Geschehnisse in einer Community zu diskutieren, darüber nachzudenken, es zu spielen…etc.
    Keine Ahnung, ehrlich gesagt :-) Mir gefallen die Sachen von Apple einfach tierisch gut. ;-) Wie es bei anderen aussieht, weiß ich nicht. Zudem kommt dass der iPod einer der wenigen MP3 Player ist , die bis zu 80GB haben und sich damit eine Menge anstellen lässt. Er ist mobil, klein und handlich. Und die Erweiterung davon ist nun as iPhone, das alles integriert. ok und auch schön aussieht! :-)

  4. Fudge   11. Januar 2007 08:56

    Nur um etwas zu verdeutlichen. Ich habe mir keinen neuen Ipod gekuft, sondern nur den Laufsensor!!! (den iPod hab ich schon ne ganze Weile :-) )

  5. ela   11. Januar 2007 11:00

    Da hatte ich schon verstanden :-) ich les nur immer I-Pod und Tele von Apple, in vielen Blogs gestern, und denke mir dann was können die was andere nicht können, ist ja nicht persönlich zu nehmen, ich war nur mal neugierig ob es am Style liegt, was es wohl tut, oder an der Technik was es eher nicht ist.

    Ich liebe auch technischen Schnick Schnack aber der muß für mich nicht zwingend den totalen STyle haben außerdem hat den dann ja jeder und das gefällt mir nicht, obwohl mein Handy wohl auch Milliarden Menschen haben, nur nicht in meinem Umkreis :-)

  6. Fudge   11. Januar 2007 11:30

    @ela: Ja ich denke es liegt wirklich am Style. Was das Handy kann, was andere (noch) nicht können: es kommt völlig ohne Tasten aus. Das finde ich total chick. *lach*

  7. Ichbinerkaeltet   11. Januar 2007 16:22

    Aah.. die Wunder der Technik!

    Tolle Spamabfrage! Wo wir ja schon beim Thema Mathe waren.

Post a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Awesome content goodness by Sandra and WordPress