web analytics

Kreditkartenmissbrauch

Posted On Januar 18, 2009
Januar 18, 2009

Die Post von meinen Deutschen Konten und Kreditkarten geht schon seit einigen Jahren an die Adresse meiner Eltern. Das war einfach praktischer, als bei allen Bankinstituten einen Postversand nach Australien zu beantragen.

Nun war ich am Wochenende bei meinen Eltern und Mutter Fudge hatte auch in der Tat einen Brief für mich von meinem Kreditkarteninstitut. Etwas in Eile, legte ich ihn auf den Tisch und habe ihn danach schlichtweg vergessen. Doch als ich eben wieder in Hamburg ankam, fiel mir ein, dass ich ja eine neue PIN beantragt hatte. Diese sollte auf dem Postweg kommen.

Also rief ich schnell Mama Fudge an und bat sie, mir doch bitte den Brief vorzulesen. Doch statt einer PIN war es eine Nachricht, dass meine Karte aus Sicherheitsgründen wegen Betrugsverdacht gesperrt worden wäre. Ich solle mich doch bitte umgehend melden… Der Brief war vom 08.01.09.

Also fix angerufen, mein Sprüchlein aufgesagt und lauschte mit immer größer werdenden Ohren.
Scheinbar wurde am 08.01. versucht eine Summe von etwa 110 von meiner Kreditkarte abzubuchen. Das Unternehmen war meinem Kreditkarteninstitut verdächtigt und sie sperrten die Karte sofort. Danach wurde noch mehrfach versucht einiges an abzubuchen von anderen Unternehmen (z.B. Playdotcom).

Ich konnte mich nicht erinnern, jemals bei diesen Unternehmen gekauft zu haben… Und man sagte mir, die Karte sei wohl kopiert und missbraucht worden. Mir ist kein Schaden entstanden und ich bekomme eine neue Karte diese Woche zugeschickt…

ABER….

Als ich vorhin dann so nachdachte, fiel mir ein dass ich neulich tatsächlich bei einem englischen Shop online bestellt habe. Eine Sammelbestellung für Kollegen. Und die Bestellung wurde storniert, weil angeblich die Artikel ausverkauft seien. Und ich habe tatsächlich neulich versucht bei Playdotcom zu bestellen, aber das System gab mir eine Fehlermeldung und als ich den Bestellbutton drückte, stürzte mein Browser ab. (Danach hatte ich ein Meeting und die Bestellung vergessen *g*)

Also doch kein Betrug????

Aber weshalb sperrt mein Kreditkartenunternehmen die Karte, bei einem so “geringen” Betrag? Sind manche Firmen/Online-Shops etwa auf einer Art Index und als “gefährlich” eingestuft? Ich blicks nicht! Das ist mir noch nie beim Online-Shopping passiert.
Aber schön zu sehen, dass die Kartenunternehmen so schnell reagieren.

Nun ich warte dann mal ab, bis ich diese Woche meine neue Karte habe und recherchiere mal im Internet ob es vergleichbare Fälle gibt. Habt ihr schon mal von einem ähnlichen Fall gehört? Irgendwie finde ich das alles sehr suspekt… Achja, der Shop bei dem ich bestellt hatte war Republic.co.uk, habt ihr mit dem Erfahrungen gemacht und schon mal dort bestellt???

6 Comments

  1. Claudi   19. Januar 2009 02:46

    Ja das ist ja heftig, dass die die Karte gleich sperren. Normalerweise rufen die dich dann erst einmal an, wenn eine Buchung verdaechtig ist. Wir hatte das schon oefter und neulich auch als wir bei Apple (nicht dem Onlinestore sondern dem Laden hier in Melbourne) unseren Laptop gekauft haben, ob denn die 3000AUD richtig seien.

  2. AndiBerlin   20. Januar 2009 06:16

    Also ich finde es auch merkwürdig das die Bank da schon schaltet und bei einer Summe von 110 was macht. Mir würde das ja auch zu denken geben.

  3. azahar   20. Januar 2009 12:15

    Manchmal passieren schon seltsame Dinge. Meinem Schatz hat die Bank ja auch mal Kredit- und Debitkarte gesperrt als er gerade auf Geschäftsreise war. Ebenfalls mit der Begründen, es wären irgendwelche Buchungen vorgenommen worden, die ihnen seltsam vorkamen.
    Das war natürlich dann ganz praktisch, weil er vollkommen ohne Geld dastand.
    Die rufen anscheinend nie vorher an, sondern machen es einfach.

  4. Fudge   20. Januar 2009 18:44

    @alle: Ich ärgere mich nun nur, dass die so lange brauchen mir das Einschreiben mit der neuen Karte zu schicken. Also in dieser Hinsicht reagieren sie weniger schnell. Schade.

  5. karsten   9. März 2009 18:13

    Also ich finde es gut, wenn die Kreditinstitute handeln. Selbstverständlich nur wenn Verdacht besteht. Deshalb gehe ich davon aus, daß schon mal was vorgefallen ist mit dem Shop. Ich habe bisher schon oft übers Internet bestellt und bis jetzt noch immer Glück gehabt.

  6. travel the world for free jobs   2. März 2016 15:02

    Attractive section of content. I just stumbled upon your website
    and in accession capital to assert that I acquire actually enjoyed account your blog posts.
    Any way I will be subscribing to your feeds and even I achievement you access consistently
    rapidly.

Post a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Awesome content goodness by Sandra and WordPress