web analytics

Sie sind wieder da!

Posted On September 14, 2007
September 14, 2007

Top Five

 

Seit ich auf Steve blogge habe ich eine Kategorie völlig vernachlässigt. Meine Top 5 Liste! *Ich hatte sie auf meinem alten Blog begonnen und damit sie nicht verschüttet gehen, kopiere ich sie nun auf Steve. *

Was sind Top 5 Listen?
Inspiriert vom Nick Hornby’s Buch High Fidelity, hatte ich einmal damit begonnen, meine Top 5 aller Lebenslagen aufzuschreiben. Und immer wenn mir eine neue Liste einfiel, wurde sie im Blog festgehalten. Damit die Listen auf dem alten Blog nicht im tiefen Dunkel des WWW verschwinden kopiere ich sie heute in Steve. Und ab sofort gibt es dann auf Steve immer wieder einmal meine Top 5 *hiersetzemanetwasbeliebigesein*

Top 5 wenn Fudge sich selbst leid tut:
1. Hurt – Johnny Cash
2. Leila (unplugged) – Eric Clapton
3. Brothers in arms – Dire Straits
4. Wie tief kann man sehen – Stoppok
5. En el Muelle de San Blas – Maná

Top 5 zum Schimmeln
1. Tag am Meer – Fanta 4
2. Maybe I’ll Come Down – Soul Coughing
3. Brothers In Arms – Dire Straights
4. Slow Burn – David Bowie
5. Nine Million Bicycles – Katie Melua

Top 5 der Fertiggerichte
1. Pizza Pollo (Dr. Oetker)
2. Reis-Curry Topf (Erasco)
3. Schlemmerfisch (Iglu)
4. Reissuppe (Aldi)
5. Feuerzauber Texas (Aldi)
Top 5 Kuchen
1. Käsekuchen
2. Marmorkuchen mit Schoko oben drauf
3. Wiener Kranz
4. Zupfkuchen
5. Apfelkuchen


Frühstücks Top 5 nach einer durchgemachten Nacht

1. Egg Mc Muffin und O-Saft
2. Meika Curry King und Cola Light
3. Baguette mit Mozzarella, Schinken, Salatgurken, Soße
und Cola Light
4. Linsensuppe mit Würstchen und Käsekuchen
5. Kalte Pizza und Fanta
Und zu allem Kaffee mit Milch und Zucker!

Top 5 meiner Lieblingspizzen
1. Pizza mit Champignons (frische), Knoblauch, Paprika und Peperoni
2. Pizza Hawaii
3. Pizza mit Serranoschinken, Parmesan und Rucola
4. gibt es nicht
5. gibt es nicht

Top 5 der essentiellen Dinge bei Klausurvorbereitungen
1. Gummibärchen
2. Internet für die Lernpausen
3. Bunte Stifte, Textmarker und Kugelschreiber
4. Kaffee
5. Voller Kühlschrank um nicht zu der Ausrede zu gelangen, dass man dringend shoppen gehen müsste

Top 5 für einen verregneten Samstag Abend
1. Ein guter Film (möglichst etwas fürs Herz )
2. Eine warme kuschelige Decke
3. Jemanden an den man sich anlehnen kann
4. Nachtisch
5. Möglichst noch ein guter Film (möglichst noch etwas fürz Herz) *lach*

Top 5 für einen sehr warmen sonnigen Abend
1. Einen Biergarten
2. Viele Freunde
3. Musik
4. Lachen
5. Spaß


Top 5 Filme

1. Dieser Film von dem ich nicht mehr weiß, wie er heißt…
2. Bridget Jones (auch ich brauche manchmal Mädchenfilme )
3. Fear and Loathing in Las Vegas
4. Blow
5. Harry und Sally

Zu Nummer 1:
Keine Ahnung wie er hieß… ich weiß nur noch, dass ich ihn glaube ich in Melbourne sah. …also in englisch. Er fängt damit an dass ein “kleiner Junge” von seinem größeren Bruder, zudem er aufsieht, seinen ersten Trip bekommt. Der größere Bruder stirbt auf einer Feier zu hause, weil er durch die Verandatür fällt. Der kleine Junge wächst heran und bekommt einen merkwürdigen Freund.
Ich weiß dann nur noch dass der Hauptdarsteller zu seinem Freund nach London (oder war es NY??? ) zieht und sich in dessen Mitbewohnerin verliebt. Der Freund ist schwul und wie sich später herausstellt hat er AIDS. Hauptdarsteller und Mitbewohnerin bekommen Kind und ziehen mit Freund in ein Haus auf dem Land, wo sie ein Kaffee betreiben, usw…..
Kennt den jemand??? Wie hieß der Film denn bloß?????
Jeder, dem ich davon erzählte, schüttelte nur den Kopf. Ich brauche Hilfe!!!

Top 5 of song – moments!
Songs, bei denen ich sofort Flashbacks aus Erlebtem vor Augen habe:

1. Souls – Project Pitchfork -
2. Sleeper in Metropolis – Anne Clark -
3. Cats in the cradle – Ugly Kid Joe – (ja,ja ich finds ja selbst peinlich)
4. And then she kissed her – Phillip Boa -
5. Die neue Welt – Welle: Erdball -
…und eigentlich müsste nach jedem Song DM laufen, weil danach fast immer DM lief. *fällt mir jetzt erst auf *


Top 5 für einen schönen Start in die Woche

1. Sonnenschein
2. Laufen gehen
3. Kaffee
4. Ein Stück Zupfkuchen
5. Zu wissen, den Rest des Tages keine Verpflichtungen mehr zu haben

6 Comments

  1. AndiBerlin   14. September 2007 09:34

    Meica Curry King… wie geil! lol
    Die Kollegen sagen immer, das Zeugs stinkt wie Sau. Was mich nicht daran hindert mir das von Zeit zu Zeit mal auf Arbeit in der schnellen Welle zu machen. :)

  2. Little James   14. September 2007 13:18

    die frühstücks-top5 sind in der tat geschmacklich ungewöhnlich :)
    ich bevorzuge da doch je nach lust und laune den döner auf die hand oder
    eine scheibe nutella-toast (noch besser als nutella ist dann aber so schoko-knuspercreme mit puffreis).

  3. S   14. September 2007 13:20

    Die “Top 5 of song – moments!” gefallen mir am besten, aber ich komme schließlich aus dem Bereich; die Jungs von “Welle Erdball” trifft man sogar ab und zu in meiner Stammdisco :-)

  4. Fudge   14. September 2007 13:55

    @ Andi: Ach was würde ich darum geben, wenn es den Curry King hier zu kaufen gäbe. Ich hätte ja solche Lust mal wieder Curry Wurst zu essen. Mir schmecken aber die Würstchen hier nicht so.
    Und deine Kollegen haben recht… es stinkt!!! ;-)

    @ Little James: Butterkeks mit Nutella und Parmaschinken! Das mag ich auch sehr gerne ;-)

    @ S: OMG!!!!! Du kennst Welle:Erdball???? Ich will deine Freundin sein! Für immer und ewig!!!!
    Mein Musikgeschmack ist zwar ein wenig zahmer geworden, aber ich hör die Sachen ja noch soooo gerne. Da war ich noch jung und sah auch noch anders aus ;-)
    Ich habe mal Psyche und die Krupps interviewt. Aber das ist eeeeeewig her!

  5. S   17. September 2007 11:36

    @ Fugde: Also bis auf einen kleinen Small-Talk bin ich Hannes und Alf noch nicht näher gekommen, ich finde kleine Männer nicht so erotisch ;-)
    In welcher Funktion hast du denn die Krupps interviewt? Hast du mal für ein Musikmagazin gearbeitet??

    Ist meine letzte Mail eigentlich bei dir angekommen, der Anhang war so groß, dass ich befürchte, sie ist vielleicht doch nicht zu dir durchgerungen.

  6. Fudge   17. September 2007 13:21

    @ S. Nun optisch finde ich die auch nicht wirklich soooo toll. :-) Aber die Musik ist klasse.
    Wir hatten Anfang Mitte der 90er unsere eigene Musikzeitschrift heraus gebracht. Das Projekt war allerdings nicht sonderlich von Erfol gekrönt. Mit rund 50 Subscribern wird man nicht reich. ;-) Aber so kam man wenigstens in den Backstage-Bereich *lach*

    Letzte Mail kam an! Melde mich morgen, sorry, hatte noch keine Zeit!

Post a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Awesome content goodness by Sandra and WordPress