web analytics

Fudge besucht die Style Wars Fashion Parade

Posted On September 6, 2007
September 06, 2007

Gestern Abend war es endlich soweit: Ich sollte meine erste richtige Fashion Show besuchen!

Ihr habt es vielleicht schon im Bericht gestern bemerkt, ich war ein wenig aufgeregt. ;-) Ich war gespannt, was ich so sehen würde, wie das Publikum ist, wie alles von statten geht… Ihr wisst schon…

Eine Fashion Show, zieht nun bekanntlich überwiegend Leute an, die an Fashion und Style interessiert sind und gerne auch einmal die Grenzen der Mode überschreiten. So war es nicht verwunderlich, dass ich mir gestern Abend bereits vor der Show die Augen aus dem Kopf schaute. Mädels in engen glitzernden Lamée Leggins, ausgefallene Schuhe, Männer im Britpunk Stil, ein Asiate mit langem weiten Shirt und silberner Tasche… alles war hier vertreten. Und so manch einer war dann doch ein wenig zu übereifrig bei der Auswahl seines Outfits.

Egal ob gut oder schlecht gestylt, mir zauberte das ganze Treiben ein fettes Grinsen ins Gesicht, das von einem Gläschen Blubberwasser nur noch unterstrichen wurde. ;-)

Und dann ging es los. Bumm, bumm, bumm… die ersten Klänge ertönten, das Licht ging aus, die Musik wurde sehr laut und die Show begann.
Neben mir saßen zwei Mädels, die scheinbar gerade die Kunst des Design-Schneiderns lernten und mich mit allem möglichen Insiderwissen versorgten. *Und der Meinung waren, ich sei Dänin… hab ich so einen merkwürdigen Akzent? Bin ich soooo blond?* So erfuhr ich allerdings durch meine Insider, dass einer der Designer neue männliche Model anheuern musste, da die zuvor gebuchten, zu dick waren für seine Modelle. Ich erfuhr, dass die wunderbaren Schuhe, die ich so klasse fand, von Melissa sind. Man berichtete mir, das jüngste Model sei 16, aus Deutschland, und bereits seit 3 Jahren im Geschäft. *Unfassbar*
All das und noch viel mehr wurde mir berichtet, während ich fotografierte, filmte, staunte und teilweise den Kopf schüttelte.

Doch seht selbst, was so geboten wurde und was im Melbourner Frühling/Sommer en vogue ist! *Schaut euch vor allem die Mode von Material Boy einmal an. Wenn ich einen Freund hätte, der so rumlaufen würde… Nein, ich will es mir nicht vorstellen…. ;-)*

Hier also die Bilder in Videoformat!

Und es gibt bei jeder Fashion Parade eine sogenannte Goodie Bag. Das hier war in meiner drin!!! *Ich liebe es beschenkt zu werden ;-)*

Goodie Bag

5 Comments

  1. sisou   6. September 2007 08:51

    Wow, vielen Dank für diese tollen Impressionen. :-)

    Ich find das interessant, dass manche Klamotten durchaus tragbar waren. *g* Also einige. ;-) Die von Material boy gehörten allerdings sicher nicht dazu. :mrgreen:

    Schönes Goodie Bag. *rofl* Ich würde gerne auch mal mehr geschenkt bekommen, als nen ollen Werbekugelschreiber. ;-)

  2. Herr Kunterbunter   6. September 2007 09:13

    Also BOY kann sein MATERIAL echt behalten. Mit den Klamotten wäre ich als Modell auch nur maskiert auf die Bühne gegangen. Aber ich bin eh zu fett dafür ·ähäm·

    Interessant finde ich immer wieder Formen, Farbe und Stoffe. Mein Vater war Schneider-Meister und viele Formen wiederholen sich seit Jahrzehnten. Es ändert sich eigentlich “nur” Kombination und Stoffmix.

    Aber für einen richtigen Mann gilt der Satz an seine Frau > “Völlig egal was du anziehst, Schatz, du siehst mit allem einfach Klasse aus … und ich zieh´s dir sowieso gleich wieder aus!

  3. Fudge   6. September 2007 11:27

    @ sisou: Einige Sachen waren wirklich richtig schön. Ich habe ein noch ein video gemacht von material boy. Ich stelle es bei Gelegenheit einmal online. Da sieht man noch etwas mehr. Meine Güte waren die Sachen komisch!!!
    Und… ja die Goodie Bags sind toll. Ich bin ein bekennender Fan von Merchandise ;-)

    @ Kunterbunter: Ich glaube der Boy wollte dem ganzen ein wenig Haute Couture Flair verleihen. Ging aber leider sehr nach hinten los ;-) Du hast recht, Schnitte und Farben kommen immer wieder. Daher war es um so schöner, das Publikum zu beobachten. Da waren wirklich eine Menge leute dabei, von denen man sagen kann, sie haben ihren eigenen Stil gefunden und sehen damit verdammt klasse aus. So etwas bewundere ich. Mode ist ja gut und schön, aber es ist viel interessanter, wenn man Fashionstücke mit seinem eigenen Stil mixt.
    Ok, ich bin schon wieder still. Merke gerade wie ich mich wieder endlos verrede ;-)

  4. hilli   6. September 2007 13:47

    hm, manches finde ich gar nicht so übel, wobei ich mich echt bei einigen kleidungsstücken frage, wofür da ein schlankes model nötig ist :-)

  5. Schneegespenst   7. September 2007 14:17

    Mir ist grad was aufgefallen am Goodie Bag….wenn ich es so ansehe, sieht das quadtratische Päckchen aus wie eine Kondompackung und die Flasche daneben wie ein rosa Vibrator. Das Herz passt auch dazu und, Oben links das könnten Tücher für danach sein und den Nescafe braucht man dann zur Stärkung….Sorry, aber so sieht es aus *g*

Post a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Awesome content goodness by Sandra and WordPress